Deichverband Xanten - Kleve

Gewässersystem Wetering - Kermisdahl - Spoykanal

Das Gewässer Wetering - Kermisdahl - Spoykanal endet an der Schleuse mit dem Spoy-Schöpfwerk in Kleve-Brienen.

Das gesamte Einzugsgebiet hat eine Größe von ca. 67 km². Die Gewässerlänge mit allen Nebengewässern beträgt rund 64,5 Kilometer.



Die Gewässerlänge von Kalkar bis zum Brücktor in Kleve beträgt 13,14 Kilometer. Dieser Teil ist in der Unterhaltungspflicht des Deichverbandes.  

Der Bereich vom Brücktor bis zur Eisenbahnbrücke liegt in der Zuständigkeit der Stadt Kleve.

Für den Hafenbereich von der Eisenbahnbrücke bis zum Nellenwardgen sind die Stadtwerke Kleve zuständig.

Stromabwärts, vom Nellenwardgen bis zur Schleusenanlage Brienen (einschl.  Spoy-Schöpfwerk) ist der Spoykanal als Teil des „Schifffahrtsweges Rhein-Kleve“ eine Bundeswasserstraße. Zuständig ist hier das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Rhein.